In diesem Bild sieht man einen Pokal in Form einer goldenen, faustgroßen Kugel, die von einem weißen Netz umschlossen ist. Die Ränder des Netzes bilden dabei den Boden. Dies ist der Pokal des Medienzukunftspreises.

Awards

Wie erfolgreich waren wir bis jetzt mit unserem Projekt?

Antalispreis

1.Platz

Dieser Preis wurde uns im Zusammenhang mit der Diplomprojektsausstellung in der Graphischen verliehen. Erstmals wurde dieser Preis von Anatalis gespendet und wir waren stolz gemeinsam mit einem anderen Projekt am Siegertreppchen zu stehen.

Jugend Innovativ

1.Platz in Kategorie Design

Auf den Rat unseres Betreuungslehrers hin haben wir uns bei Jugend Innovativ - ein Wettbewerb in dem landesweit innovative Schulprojekte in den Kategorien Design, Engineering, Science, Young Entrepreneurs und Sustainability ausgezeichnet werden - beworben. Unser Projektbericht schien überzeugt zu haben, denn flux waren wir durchs Halbfinale ins Finale eingezogen. Das Finale selbst bestand aus einer 3-tägigen Messe, in der wir unseren Dummy allen Interessierten vorstellen durften. Gleichzeitig stellten wir uns gleich auch noch einer Feuerprobe von vielen unterschiedlichen Juroren, die uns nach Herz und Nieren zu unserem Projekt befragt haben. Aber es hat sich ausgezahlt, denn bei der Preisverleihung am letzten Tag der Ausstellung, machten wir den ersten Platz in der Kategorie Design.

Medienzukunftspreis

1.Platz gemeinsam mit Runtastic

Unter 31 Einreichungen in drei Kategorien wurde wir als Sieger des Medienzukunftspreises 2015 in die WU Wien eingeladen, um dort vor dem versammelten Publikum eine Präsentation im „Pecha-Kucha-Stil“ zu halten. Unsere Bemühung, die Begeisterung an unserem Projekt durch diese Präsentation aufs Publikum zu übertragen, hat sich bezahlt gemacht, denn am Ende wurden wir mit lautem Applaus entlohnt. Für uns war es eine große Ehre den 1. Preis in der Kategorie "Zukunftsweisende Denker, Gründer & Lenker" entgegennehmen zu dürfen, besonders, da wir uns diesen Platz mit Runtastic teilen durften.

IENA Erfindermesse

Silbermedaille

Die Möglichkeit unser Projekt sogar in einer ausländischen Messe, der Erfindermesse IENA in Nürnberg, ausstellen zu dürfen, wurde uns durch einen Reisepreis ermöglicht. Wieder war es ein tolles Erlebnis, das Interesse der Besucher an unserem Projekt wecken zu können und ihnen das Spiel näher bringen zu dürfen.